Besuch im Technikland

Heute ist keine Schule – Technologie und Experimente stehen auf dem Stundenplan. Die sechsten Klassen fahren nach Nürnberg ins Museum!

Im Technikland gab es viel zum Ausprobieren:

  • eine Carrera-Bahn, die wir mit Fitness-Fahrrädern selbst antreiben mussten
  • eine Wärmebildkamera
  • ein Vakuumgerät, das einen Schokokuss enthielt. Als die Luft abgepumpt wurde, dehnte sich der Schokokuss immer mehr aus, die Schokohülle zerbrach und fiel schließlich wieder zusammen. Der Schokokuss schmeckte aber noch ganz normal.
  • ein Seilzug, mit dem man sich selbst hochheben konnte. Je mehr Rollen es gab, desto leichter ging es.
  • aufgeschnittene Modelle von Mofa-Motoren und Dampfmaschinen
  • Spiele-Computer
  • wir durften eine Bogenbrücke aus Holzklötzen bauen, die nur durch die Schwerkraft zusammenhielt und sogar unsere Lehrerin aushielt.

Zum Schluss bekamen wir sogar eine Cola zu trinken! Die leeren Coladosen wurden an ein Auto gesteckt, das dann mit einer Stahlfeder zurückgezogen wurde. Als die gespannte Feder entriegelt wurde, schoss das Auto mit 40km/h auf einen Prellbock zu. Die Coladosen wurden völlig zusammengedrückt.

Fazit: Wir haben auch ohne Schule viel gelernt!

Neue Schülersprecher

Liebe Mitschülerinnen und Mitschüler,

die diesjährigen Schülerprecher/innnen möchten sich bei euch vorstellen:

  • Michaela Sperber (9b)
  • Antonia Becke (10e)
  • Thomas Zeitler (6a)

Wir interessieren uns für Euch und Eure Wünsche, Anregungen oder was Euch sonst noch beschäftigt.  Außerdem verstehen wir es als unsere Aufgabe, Eure Belange bei der Schulleitung zu verteten und umzusetzen.

Wenn Ihr Wünsche und Anregungen habt oder einfach nur eine Aktion oder Veranstaltung in der Schule durchführen möchtet, dann schreibt uns dies bitte  in die aushängenden Listen oder kommt persönlich zu uns.

Wir wollen uns für mehr AGs und Wahlfächer einsetzen. Wenn Ihr Vorschläge habt, meldet euch einfach bei uns.