Exkursion ins Mittelalter

Das Thema Mittelalter begegnet uns in der 7. Jahrgangsstufe immer wieder. Sowohl im Deutschunterricht, als auch im Geschichtsunterricht nimmt es einen großen Platz im Lehrplan ein.

In der Zeit vor Weihnachten beschäftigte sich die Klasse  7a intensiv mit der Zeit zwischen 500 und 1500 v. Chr. Ein Lernzirkel im Fach Geschichte ließ die Schüler unter anderem erleben, wie es auf einer mittelalterlichen Burg zuging und wie man sich das Leben eines Ritters vorstellen muss. Im Deutschunterricht stand mittelalterliche Literatur auf dem Plan.

In diesem Zusammenhang bot sich eine Exkursion in die Stadt Nürnberg an. Wir buchten eine Führung, die auf dem Buch „Oskar und das Geheimnis der verschwundenen Kinder“ von Claudia Frieser basiert, in dem es um den Jungen Oskar geht, der ins mittelalterliche Nürnberg reist und dort in einen spannenden Kriminalfall verwickelt wird.

 

Am 14. Dezember 2017 machte sich die Klasse 7a, begleitet von Frau Heider und Herrn Scharwies, mit der Bahn auf nach Nürnberg. Aufgrund einer Störung des Zugbetriebs gestaltete sich der Weg dorthin recht schwierig, doch mit einiger Verspätung erreichten wir doch noch den Startpunkt der Führung – die Spitalapotheke. Von dort aus machten wir uns auf eine Entdeckungstour historischer Orte rund um das Heilig-Geist-Spital. Unsere Exkursionsleitung Doris Ritter berichtete uns spannende Details über das Leben in Nürnberg im Mittelalter, immer verknüpft mit der Geschichte des Jungen Oskar. So erfuhren wir, welche Schauplätze aus dem Buch noch heute zu finden sind und allerlei Interessantes über das Leben in dieser Zeit.

Trotz eisiger Temperaturen hörten wir gespannt zu. Nach der Führung blieb noch kurz Zeit, sich auf dem Christkindlesmarkt mit einem Kinderpunsch aufzuwärmen.

Madlen Heider

 

 

 

 

„Römerzeitung“ der Klasse 6A

Am Ende des letzten Schuljahres, als alle Noten in trockenen Tüchern waren und die Zeit bis zu den Ferien noch in weiter Ferne schien, beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6A mit dem Alltagsleben der Menschen im Römischen Reich. Dabei untersuchten sie unter anderem, was die Römer gerne aßen, wie sie sich schminkten, welche Kleidung und Frisuren man tragen musste, um chic zu sein, wie die berühmten Straßen gebaut wurden, welche bekannten Kaiser und Götter es gab, was Kinder spielten oder wie der Unterricht ablief … „„Römerzeitung“ der Klasse 6A“ weiterlesen

Mach es zu deinem Projekt: Redesign von KZ-Hersbruck-info.de

Im 2. Halbjahr trafen sich Schüler der Klasse 9a im Rahmen der Homepage AG zu einem fächerübergreifenden Projekt:
Die Homepage des Vereins „Dokumentationsstätte KZ Hersbruck e. V.“ war etwas in die Jahre gekommen. Was lag näher als unsere neu erworbenen Kenntnisse auch praktisch umzusetzen? „Mach es zu deinem Projekt: Redesign von KZ-Hersbruck-info.de“ weiterlesen