Stundentafel der Wahlpflichtfächergruppen

Wahlpflichtfächergruppen ab Klasse 7

Ab der Jahrgangsstufe 7 werden drei Wahlpflichtfächergruppen (WPG) mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten:
Mindestanzahl an SchülerInnen für das Zustandekommen einer Wahlpflichtfächergruppe: 14
– nur wenn eine IIIa-Gruppe existiert,
darf eine IIIb-Gruppe gebildet werden (Dies war bis jetzt aber immer der Fall!).

Vorteile der Differenzierung

  • individuelle Förderung von Neigungen und Begabungen
  • Berufliche Orientierung
  • Höhere Motivation
  • Bessere Leistungen und Noten

Bestimmungen der RSO (Stundentafel)

Stundentafel Pflichtbereich

Unterrichtsfach 5 6 7 8 9 10
PFLICHTBEREICH (Std.)
Religionslehre/Ethik 2 2 2 2 2 2
Deutsch 5 5 4 4 4 4
Englisch 5 4 4 4 3 4
Geschichte 2 2 2 2 2
Geographie 2 2 2 2 2
Wirtschaft und Recht 2 3)
Sozialkunde1) 2
Mathematik 5 5 3 3 3 4
Physik 2 2 2
Chemie 2 2
Biologie2) 2 2 2 2 2
Sport 3 2 2 2 2 2
Musik 2 2 1 1 1
Kunsterziehung 3 2
Haushalt und Ernährung 23
Schulleben 1

1. Mit Inhalten der Wirtschafts- und Rechtslehre
2. In Jahrgangsstufe 10 mit Inhalten der Erziehungskunde
3. außer Zweig 3a

Stundentafel Wahlpflichtfächergruppe I

7 Kl. 8.Kl. 9.Kl. 10.Kl.
Mathematik 3 +1 3 +1 3 +2 3 +1
Physik   +2 2 +0 2 +1 2 +1
Chemie +2 2 2
Informationstechnologie (IT) 3 3 2 2
Kunsterziehung 1 1 1

Stundentafel Wahlpflichtfächergruppe II

7 Kl. 8.Kl. 9.Kl. 10.Kl.
Wirtschaft und Recht 2
Betriebwirtschaftslehre / Rechnungswesen 3 3 3 3
Informationstechnologie (IT) 2 2 2 1
Kunsterziehung 1 1 1

Stundentafel Wahlpflichtfächergruppe IIIa

7 Kl. 8.Kl. 9.Kl. 10.Kl.
Französisch 4 3 4 4
Betriebwirtschaftslehre / Rechnungswesen 2 2 2
Informationstechnologie (IT) 2 2 2
Kunsterziehung 1

Stundentafel Wahlpflichtfächergruppe IIIb

7 Kl. 8.Kl. 9.Kl. 10.Kl.
Kunsterziehung 3 3 3 3
Werken oder Textiles Gestalten 1 1 1
Musik +1
Informationstechnologie (IT) 2 2 2 2

Anzahl der Leistungsnachweise

Vorrückungsfach Jahrgangsstufe
5 6 7 8 9 10
Deutsch 4 4 4 4 3 3
Englisch 4 4 4 4 3 3
Mathematik (Wahlpflichtfächergruppe I) 4 4 4 4 4 3
Mathematik ( II und III) 4 4 3 3 3 3
Physik (Wahlpflichtfächergruppe I) 2 2 3 3
Physik ( II und III) 2 2 2
Chemie (Wahlpflichtfächergruppe I) 2 2 2
Chemie (II und III) 2 2
Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen
(Wahlpflichtfächergruppe II)
3 3 3 3
Französisch (Wahlpflichtfächergruppe III) 3 3 3 3
Kunsterziehung (Wahlpflichtfächergruppe III) * 3* 3* 3* 3*

* In den Fächern Kunsterziehung wird eine Schulaufgabe als praktischer Leistungsnachweis durchgeführt.

Abschlussprüfungsfächer

WPG I

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Physik

WPG II

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • BWR

WPG IIIa

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Französisch

WPG IIIb

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Kunst

Kein Abschluss ohne Anschluss

Entscheidungsfindung

  • Jeder Abschluss ist gleichwertig – unabhängig von der Wahlpflichtfächergruppe in der er erworben wird;
    es werden jeweils nur die beschriebenen Sachgebiete vertieft.
  • Ausschlaggebend muss die individuelle Begabung und Neigung Ihres Kindes sein.
    • nicht die Wahl des Freundes
    • nicht der augenblickliche Berufswunsch
  • Die jetzige Wahl ist noch keine Vorentscheidung für eine endgültige Berufswahl.
  • Alle weiterführenden Bildungsgänge (Gymnasium; FOS) stehen Ihrem Kind offen