Lieblingsheißgetränk schön verziert

Ein leckerer Kakao oder Cappuccino sieht doch mit Verzierung gleich viel besser aus. Aus Aluminiumblech hat die Klasse 9 e Schablonen hergestellt. Gefragt waren dabei folgende Arbeitstechniken: arbeiten mit der Blechschere, bohren, arbeiten mit der Laubsäge, feilen, schleifen und polieren. Hier einige der Ergebnisse:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnisse Osterfußballturnier

Osterfußballturnier 5./6. Klassen

  1. Platz Deutschland U13 (6a)
  2. Platz Messi unter Teppich (6d)
  3. Platz No Names (5a)
  4. Platz Team Goat (6b)

 Osterfußballturnier 7./8. Klassen

  1. Platz FC Jamaika (8a, 8b, 8c)
  2. Platz Ramzi Hard (8a, 8b, 7d)
  3. Platz Vegetarische Einhorndöner (7a)
  4. Platz Eintracht Spandau (8a, 8b, 8c)

 Osterfußballturnier 7./8. Klassen

  1. Platz SV Nois (mehrere 9./10. Klassen)
  2. Platz 10c Champions (10c)
  3. Platz Bob der Huan (10b)
  4. Platz de (9ac)

Möbelstück entwerfen

Die Aufgabe für den mathematischen Teil der Klasse 10 a 1 lautete:

Entwerfe ein Möbelstück und zeichne dieses mit einem CAD-Programm

Dazu sollte zunächst eine Skizze angefertigt werden, die Maße mussten bestimmt werden und anschließend wurden die Einzelteile im CAD-Programm gezeichnet. Aus den Einzelteilen entstand dann im Programm eine Baugruppe. Um das Ergebnis anschaulich präsentieren zu können, sollte das Möbelstück kurz beworben werden. Die Ergebnisse können sich sehen lassen:

von Elisa Weidinger

 

von Jannik Böheim
von Georg Blos

 

PC-Tisch von Lars Pfülb

Rettet den tropischen Regenwald

 

Am 08.02.2024 machte sich die Klasse 5b zusammen mit Frau Kohl-Czertzick und Frau Reif auf zu einem Abenteuer ins Kinder- und Jugendmuseum nach Nürnberg.

Einen Vormittag durften die Schülerinnen und Schüler mit allen Sinnen hautnah erleben, was der tropische Regenwald alles zu bieten hat. Angefangen vom Basteln einer Halskette aus Kokosnuss, über das Probieren und Riechen von exotischen Lebensmitteln bis hin zu lebenden Tieren.

Gleichzeitig setzte sich die Klasse damit auseinander, warum der Tropische Regenwald und all seine Pflanzen, Tiere und Bewohner ein absolut schützenswerter Raum ist. Außerdem lernten die Jugendlichen, wie auch wir Hunderte von Kilometern entfernt im Alltag dazu beitragen können, dass der Tropische Regenwald erhalten bleibt. Zum Beispiel, in dem wir auf Produkte mit Palmöl verzichten, recyceltes Papier verwenden und unseren Fleischkonsum etwas einschränken. Das alles wiederum kommt auch uns zugute, denn der tropische Regenwald ist ebenso wichtig für das Weltklima und das betrifft uns bekannterweise alle!

Gewinnerin beim „Biber“

Mit „Biber“ ist der Wettbewerb „Informatik-Biber“ gemeint. Dieser findet jedes Jahr im November statt. Von der JSR haben Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 10 teilgenommen und sich mit kniffligen Aufgaben auseinandergesetzt. Dabei hat Sophie Steinbinder aus der Klasse 6 c mit einer sehr guten Punktzahl abgeschnitten und einen 1. Rang erreicht. Dafür gab es ein kleines Geschenk sowie eine Urkunde, was beides von Herrn Hagen (Informatik-Biber-Koordinator für die JSR) und vom Schulleiter Herrn Zankl überreicht wurde.

Aufgaben, um selbst zu rätseln, findet man unter: https://bwinf.de

Ein Beispiel für eine „Informatik-Biber-Aufgabe“ folgt hier:

 

Mittelfränkischer Meister am Silbersattel

„Unter die besten fünf zu kommen, das wäre ein großartiges Ergebnis…“, lautete die Maxime der Schüler, als sie nach einer zweistündigen Busfahrt in Steinach (Thüringen) bei herrlichen Sonnenschein aus dem Bus stiegen.

Die Skiarena am Silbersattel war der Austragungsort für den diesjährigen Schulvergleichswettkampf im Ski alpin auf Bezirksebene. Das Rennen, ein Teamwettbewerb, verlangte von den Teilnehmern je zwei Durchgänge im gesteckten Riesenslalom zu absolvieren. Die Zeiten der drei schnellsten Fahrer jedes Teams wurden zu einem Gesamtergebnis addiert. Da die JSR nur mit drei Startern, Elias Horlamus (8a), Anton Wagner (8c) und Luis Wittmann (8b), anreiste, mussten alle Fahrer ins Ziel kommen, um ein gültiges Wertungsergebnis zu erzielen.

Bei der Streckenbesichtigung wurde schnell klar, dass kaum Fehler erlaubt waren, wenn man ein gutes Ergebnis erzielen wollte. Sicher durchkommen und gleichzeitig aggressiv fahren war die Devise! Am Ende des Rennens hatten alle drei Fahrer ein gutes Gefühl, dennoch war man unsicher, wo das Ergebnis einzuordnen war.

Bei der abschließenden Siegerehrung war die Überraschung daher groß. Mit der besten Gesamtzeit, noch vor dem CJT Gymnasium Lauf und dem Gymnasium Wendelstein, wurden den Skifahrern der JSR auf den obersten Podestplatz die goldenen Medaillen um den Hals gehängt und die Urkunde für den Sieger des Bezirksfinales im Alpinen Skilauf 2024 überreicht.

Herzlichen Glückwunsch!

Bedauerlicherweise ist in dieser Wettkampfklasse kein Landesfinale vorgesehen, was bedeutet, dass der Wettbewerb auf dieser Ebene für die drei stolzen Sieger Elias, Anton und Luis endete.

Goat woars

Am 20.12.23 fand wieder das Völkerballturnier für alle fünften und sechsten Klassen statt. Voll motiviert kamen alle Klassen zu Beginn der Pause in die Dreifachturnhalle und fanden sich in ihren Teams zusammen.

In den fünften Klassen waren die Teams No Names, Völkerballplayers, Rasierer, Sussybaka, 5 Cäsar und die Gululus am Start. In den sechsten Klassen kämpften die Teams die Grammatikalisch Falschen, Gurkentoast, Lotusfresser, Goat, die Namenlosen, Cabybaras, Team Messi und CR7 um den Pokal. Jedes Team spielte gegen jedes Team aus seiner Jahrgangsstufe. Mit 4 Siegen konnte sich damit das Team No Names der fünften Klassen für das Finale qualifizieren und mit ganzen 6 Siegen konnte sich das Team Goat bei den sechsten Klassen knapp vor dem Team CR7 durchsetzen. In einem eindrucksvollen Finale ging schließlich das Team Goat aus der 6b als Sieger hervor.

Herzlichen Glückwunsch an das Siegerteam, einen großen Applaus an alle motivierten Teams und ein dickes Dankeschön an die Schiedsrichter, Lena Wiemerslage und Elisabeth Stumpf

Salz und Pfeffer

Die talentierte Kunstklasse 9 e hat im Zeitraum von September bis Oktober an einem Salz- und Pfefferstreuer aus Holz gearbeitet. Dabei wurde die Technik der Fingerzinkung verwendet. Mit Freude können nun alle ihr Werkstück zuhause einsetzen.
Kurze Zusammenfassung von: Marcella, Jenny und Vanessa

 

Eine Reise durch unser Sonnensystem

Inspiriert von Alexander Gerst, dem ersten Deutschen, der 2018 die Funktion des Kommandanten auf der internationalen Raumstation übernehmen durfte, erarbeiteten die Klassen 5a und 5b eine eigene Planetenausstellung. Hierzu bildeten sie Kleingruppen und bekamen einen Planeten unseres Sonnensystems zugelost. Danach sammelten sie gemeinsam Informationen mithilfe von Texten, dem Internet (z.B. auf www.fragfinn.de) und Büchern (z.B. Was ist was?), anschließend erstellten die Schülerinnen und Schüler einen Steckbrief mit Fakten und Besonderheiten zu ihrem Planeten. Zu guter Letzt durften die Gruppen eine Styroporkugel (Planet) farblich passend gestalten und ein Plakat für die Ausstellung anfertigen. Natürlich wurden die besten Plakate prämiert! Hier sehen Sie die Gewinner.

Beate Reif, StRin (RS)

Scharrer Pokal – Mission Titelverteidigung

Beim diesjährigen Scharrer-Pokal ging die JSR als Titelverteidiger in das Turnier. Die Auslosung bescherte uns das Eröffnungsspiel gegen die Mittelschule. Nach einem zerfahrenen Beginn hatte die JSR in Person von Lukas Herbst mit einem Fernschuss die erste Chance. Leider landete der Schuss am linken Außenpfosten. In der Folge konnte die JSR das Geschehen mehr und mehr in die Hälfte der Mittschule verlagern und kamen durch Ari B., Nick K. und Welat A. zu weiteren Chancen bis zur Halbzeit. Trotzdem ging es mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem Wechsel machten es die Jungs der JSR aber besser. Luis Wittmann traf, begünstigt durch einen Abwehrfehler zum verdienten 1:0 kurz nach der Pause. Nun war der Bann gebrochen. Lukas H., Fabian J., wieder Lukas H., Hannes B., sowie Nick K. schraubten das Ergebnis schnell auf 5:0. Der Ehrentreffer der Mittelschule zum verdienten 5:1 Erfolg, viel mit dem Schlusspfiff.

Da auch das Gymnasium das Spiel gegen die Mittelschule erfolgreich bestritt kam es zu einem richtigen Endspiel bei der Partie JSR gegen das Gymnasium.

Zu Beginn hatten beide Team Chancen zur Führung. Auf Seiten der JSR hatte Lukas H. mit einem Fernschuss und einem Freistoß aus aussichtreicher Position sowie Luis W. mit einem Kopfball die besten Möglichkeiten. In der 21. Minute passierte es dann, mit einem schönen Schuss ging das Gymnasium mit 1:0 in Führung. Die Reaktion der JSR ließ aber nicht lange auf sich warten, und noch vor der Pause konnte Luis W. den Ausgleich markieren.  Nach der Pause ging es dann Schlag auf Schlag. Zuerst drehte Lukas H. die Partie und markierte mit einem Flachschuss aus 16 Metern das 2:1. Das Gymnasium agierte im Anschluss sehr druckvoll und konnte nach einer starken Phase den verdienten Ausgleich erzielen. Im Anschluss Pfiff der bis dahin souveräne Schiedsrichter einen eher fragwürdigen Elfmeter für das Gymnasium, welchen die Spieler etwas glücklich im Nachschuss zur 3:2 Führung verwandelten. Kurz vor Ende der Party markierte Nick K. beinahe den verdienten Ausgleich, scheiterte aber mit seinem Schuss an der Latte.

Das Team der JSR gratuliert dem Gymnasium zum diesjährigen Titelgewinn und bedankt sich bei allen Spielerinnen und Spielern sowie den Schiedsrichtern für den gelungenen Tag.

Das Team der JSR:

Maxim Lamp, Lennard Wild, Pascal Kupper, Leo Schäfer, Lukas Scharrer, Ferdinand Scharrer, Sebastian Ferstl, Welat Artar, Hannes Baar, Lukas Herbst, Roko Goreta, Nick Kirschner, Fabian Jonek, Paul Kunze, Dominik Schmidt,                                              Luis Wittmann, Arijon B.,

Bundesjugendspiele 2023

Perfektes Wetter, hervorragende Stimmung, gute Leistungen

Am Mittwoch, den 19.07.2023, fanden bei optimalen Bedingungen die diesjährigen Bundesjugendspiele statt. Die Jahrgänge 5-7 sowie die motivierten Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse traten in unterschiedlichen Disziplinen im Wettkampfmodus gegeneinander an. Angestrengt, aber dennoch in bester Stimmung, wurden die sportlichen Herausforderungen angenommen. In den Disziplinen Sprint (50 m, 75 m, 100 m), Wurf (80 g, 200 g) sowie Weitsprung wurden die Ergebnisse gewertet und mit einer Ehren- oder Siegerurkunde „belohnt“. Am Ende der Veranstaltung traten die schnellsten Sprinter jeder Jahrgangsstufe noch einmal gegeneinander an und es wurde der „Sprintkönig“ gesucht und gefunden.

Ein Dank geht an alle Kolleginnen und Kollegen sowie die Klassen 9a und 9d, die durch ihr Mitwirken für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Die Bundesjugendspiele endeten um ca. 12 Uhr, zum Glück verletzungsfrei.

Jahrgangsbeste

Jahrgangsstufe 5

Ellena Pieger (5b)

  • Rafael Seyferth (5d)

Jahrgangsstufe 6

  • Emma Barthel (6c)
  • Tobias Brunner (6b)

Jahrgangsstufe 7

  • Lena Duschanek (7c)
  • Leo Schaefer (7a)

Jahrgangsstufe 8

  • Vanessa Kupper (8d)
  • Linus Schmidt (8a)

In den Wald oder doch ans Meer?

Dieses Jahr schickte Frau Spindler den Kunstzweig der 9. Jahrgangsstufe in den Wald und ans Meer – natürlich surften die Schüler:innen digital im Internet, um sich Inspirationen und Motive zu suchen.

Wir tauchen ein in die Skizzenbuchwelten der 9d.

Am Meer
mit Laura Binder, 9d

Im Wald
mit Nelly Neumann, 9d

In der Natur
mit Lukian Schmidt, 9d

Im Wald und am Meer
mit Antonia Kohl, 9d

In der Natur und am Meer
mit Anni Wagner, 9d

Bäume und am Meer
mit Bianca Setschödi , 9d

Im Wald und am Meer
mit Avelina Kühlwein, 9d

In der Natur und am Meer
mit Sabrina Kratzer, 9d

Im Wald und  am Meer
mit Jasmin Schaap, 9d