Salz und Pfeffer

Die talentierte Kunstklasse 9 e hat im Zeitraum von September bis Oktober an einem Salz- und Pfefferstreuer aus Holz gearbeitet. Dabei wurde die Technik der Fingerzinkung verwendet. Mit Freude können nun alle ihr Werkstück zuhause einsetzen.
Kurze Zusammenfassung von: Marcella, Jenny und Vanessa

 

Kreatives und Köstliches für einen guten Zweck

Kurz vor den Weihnachtsferien gab es endlich wieder einen wunderbaren vorweihnachtlichen Abend mit toller Musik und einem umfangreichen weihnachtlichen Basar.

Etliche SchülerInnen unterschiedlichster Klassen hatten in der Vorweihnachtszeit im Kunst- und Werkunterricht gebastelt und gewerkt. So konnten Engel aus alten Papierseiten, Papieranhänger, Weihnachtskarten und Dekoratives aus Holz zum Verkauf angeboten werden. Die Produkte wurden alle unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit und des Upcycling hergestellt.

Die Klassen der Mittelschule Hersbruck bereiteten im Fach Ernährung- und Soziales bei Frau Böllet kleine Geschenke aus der Küche zu. Die Marmelade und das Gebäck waren schnell ausverkauft.

     

Der Elternbeirat stockte die Einnahmen auf eine runde Summe von 300 Euro auf, die dann  an die  Tafel Hersbruck gespendet werden konnten.

Handwerk live!

Kurz vor den Pfingstferien hatten wieder einige ausgewählte SchülerInnen des Kunstzweigs die Gelegenheit die Drechslerei Appel in Heuchling bei Pommelsbrunn kennenzulernen.

Im Vorfeld zeichneten die interessierten SchülerInnen ihre Entwürfe und bearbeiteten diese anschließend mit einer Zeichen- und Illustrationssoftware, damit die Bilder  einfacher von der Software beim Laserbeschriften erkannt werden.

Die Schülerinnen bekamen einen Einblick in das Berufsfeld eines Drechslers und erfuhren, dass neben Arbeiten an der Handdrehbank, heute vor allem moderne CNC-Maschinen zum Einsatz kommen und der Beruf und die damit verbundene Produktion sehr vielfältig sind.

Herr Appel erklärte und führte alle Gerätschaften vor, daraufhin durften alle die Lasermaschine dann auch selbst bedienen und ihre Zeichnungen in ein Frühstücksbrettchen lasern. Zum Abschluss konnten die Schülerinnen noch einen Bierdeckel für den bevorstehenden Vatertag gestalten.

Insgesamt wieder ein informativer und gelungener Nachmittag!

  

 

 

Duftlampe oder Kerzenständer

Zum Themenbereich „Treiben einer Schale aus Kupferblech“ standen für die Werkgruppe der Klasse 8 d zwei Möglichkeiten zur Wahl:

Duftlampe oder Kerzenständer gestalten

Während der Arbeitsphase sollten die Schüler:innen dabei die einzelnen Arbeitsschritte in Form von Fotos festhalten, um nach getaner Arbeit daraus eine „Präsentation“ zu erstellen. Einige der Ergebnisse sind hier zu sehen:

 

 

 

Upcycling

Zeitungspapier kann noch sinnvoll genutzt werden. Das beweisen die Eimer, die von den ukrainischen Schüler:innen hergestellt wurden. Falten – Flechten – Tackern – Fertig

Papier marmoriert und bemalt

Im Materialbereich „Papier“ hat die Werkgruppe der Klasse 7 c zunächst das Bezugspapier mit Marmorierfarben gestaltet und anschließend damit die zugeschnittene Pappe bezogen. Die mit Hilfe von Nieten aufgebrachte Klemme macht daraus eine gute Unterlage für alle Zeichnungen, die zukünftig im Fach Kunst im Freien oder im Museum erstellt werden.

Als kleine Abschlussarbeit wurde eine Faltschachtel aus Papier mit eigenen kreativen Mustern versehen.

Made by 7 c

Eigene Tassenkreationen von der Werkgruppe der Klasse 7 c:

Mit viel Kreativität wurden nach vorgegebenen Kriterien wie Standfestigkeit, Proportionen passend, Henkel gut greifbar unverwechselbare Unikate hergestellt.

Dekoration aus Holz

In der Adventszeit wurde im Werkraum fließig gesägt, gebohrt, gefeilt und geschliffen. Die dabei entstandenen Dekobäume aus Holz mit eingearbeiteten Christbaumkugeln können sich sehen lassen.

Die Werkgruppen der Klassen 7 c, 8 d sowie die ukrainischen Schülerinnen und Schüler der Brückenklasse haben nicht nur für sich selbst einen Dekobaum hergestellt, sondern auch für den Weihnachtsbasar. Dort konnten Besucher des Chorkonzerts dann tolle Unikate erwerben.

Einige der Werkstücke sind hier zu sehen:

Stift immer griffbereit …

… mit dem selbst hergestellten Stiftehalter haben die Schülerinnen und Schüler des Kunstzweiges der Klasse 7 c ihre Stifte immer griffbereit.

In der 7. Jahrgangsstufe soll im Fach Werken der Umgang mit der Ständerbohrmaschine eingeübt werden. Die Schülerinnen und Schüler müssen anschließend ihre Kenntnisse und Fertigkeiten sowohl in theoretischer als auch in praktischer Form beweisen und erhalten dann den „Bohrmaschinenführerschein“.

Die dabei als „Produkt“ entstandenen Werkstücke sind hier zu sehen:

Besuch der Drechslerei Appel

Im Rahmen der Alltagskompetenzwoche der 8ten Klassen haben sich die Schüler*innen der 8d des Kunstzweigs die Drechslerei Appel in Heuchling besucht. Dabei ging es nicht nur darum einen handwerklichen Betrieb kennen zu lernen, sondern auch um die bewusste Auseinandersetzung mit den wichtigen Rohstoff Holz.

Herr Appel informierte zum einen über die Eigenschaften verschiedener Holzarten sowie ihre Weiterverarbeitung und Verwendung im Alltag.  Zum anderen wurden uns bei einem Waldspaziergang aktuelle Probleme der Forstwirtschaft durch den Klimawandel ins Bewusstsein gerufen.

Darüber hinaus erfuhren wir bei einem kleinen Rundgang durch die Werkstatt, dass sich die handwerklichen Aufgaben eines Drechslers mit der Zeit gewandelt haben. Gewöhnliche Drechselarbeiten wie Tischbeine sind in der heutigen Zeit nicht mehr gefragt, viel mehr ist das Arbeiten mit einer CNC-Fräsmaschine von Bedeutung, das uns eindrucksvoll demonstriert wurde. Dabei entstanden aus Entwürfen der Schüler*innen Holzsterne, die in der Adventszeit für die Hilfsaktion „Sternstunden“ verkauft werden. Abschließend durfte jeder noch einen Holzbierdeckel mit seinem persönlichen Schriftzug per Laserbeschriftung anfertigen.

Insgesamt war es ein sehr informativer und herzlicher Vormittag, der in den nächsten Jahren bestimmt wiederholt wird.

in der Werkstatt
Entwurf von Victoria Meysel

Zählen der Jahresringe