Klasse 5b entert die Buchhandlung Lösch

Anlässlich des Welttages des Buches am 23.4. besteht für Schulklassen die Möglichkeit, über die Stiftung Lesen Buchgutscheine zu erhalten, die in der ortsansässigen Buchhandlung eingelöst werden können. Dieses Angebot nutzte auch die Klasse 5B. Voller Vorfreude spazierten wir gemeinsam in die Buchhandlung Lösch, wo wir schon erwartet wurden. Wir bekamen erklärt, warum gerade der 23.4. zum Welttag des Buches ernannt wurde, wie ein Buch vom Verlag über die Buchhandlung in die Kinderzimmer der Schüler gelangt und wieso der Titel der Freiexemplare „Ich schenk dir eine Geschichte“ lautet. Gespannt lauschten wir den Ausführungen. Danach durfte jeder seinen Gutschein persönlich einlösen und bei einer kleinen Schnitzeljagd witzige Rätsel lösen.

Bereits auf dem Heimweg konnten es einige Schülerinnen und Schüler kaum erwarten, mit dem Lesen zu beginnen. Zurück im Klassenzimmer wurde das Buch verschlungen und sogar Kinder, die selbsterklärte Lesemuffel sind, stellten fest: “Die Geschichte ist ja voll cool!“

kleiner Vortrag in der Buchhandlung
dem Vortrag lauschen
Lektüre verschlingen im Klassenzimmer
Erkundungstour in der Buchhandlung
Ich schenk dir eine Geschichte …

(Babett Schauer)

Lese-Fitness-Programm der Klasse 5B

Lesen ist die wichtigste Voraussetzung für erfolgreiches Lernen. Nachdem man aber das Lesen nur durch ständiges Training lernt, startete die Klasse 5B in diesem Schuljahr ein Lese-Fitness-Programm, das nach folgenden Regeln ablief:

  • Jeder Schüler nahm sich vor, mindestens drei Mal pro Woche 20 Minuten in einem Buch oder einer Zeitung zu lesen.
  • Die Eltern bestätigen mit einem Vermerk und ihrer Unterschrift im Hausaufgabenheft diese Lesezeit.
  • Hat ein Schüler fünf Mal 20 Minuten „erlesen“, erhält er ein Blatt für den Lesebaum im Klassenzimmer.
  • Am Ende des Schuljahres werden die Blätter, auf denen der Name der Kinder geschrieben steht, ausgezählt und die fleißigsten Leser/innen erhalten eine Urkunde sowie eine kleine Überraschung.

Selbstverständlich durften täglich auch mehr als 20 Minuten gelesen werden. Rasend schnell verwandelte sich unser Baum, der am Anfang noch ganz kahl war, in ein bunt beblättertes Schmuckstück.

unser bunter Lesebaum

(Babett Schauer und die fleißigen Leserinnen und Leser der Klasse 5B)

Diskutieren – debattieren? Gibt es da einen Unterschied?

Um den Wettbewerb der Hertie Stiftung „Jugend debattiert“ erfolgreich zu meistern, muss zunächst diese Frage geklärt werden. In einer langen und vor allem mit spielerischen und praktischen Elementen gefüllten Unterrichtsreihe werden unsere Schüler der 9. Klassen mit den Regeln einer Debatte vertraut gemacht und in die hohe Kunst der Rhetorik eingeführt.
„Diskutieren – debattieren? Gibt es da einen Unterschied?“ weiterlesen

Lesewettbewerbe am 11. Dezember 2012 und am 6. Februar 2013

Am 11. Dezember 2012 nahmen aus unseren 7. Klassen jeweils zwei Schüler am Lesewettbewerb der Schule teil. Die Schüler und Schülerinnen überraschten die Jury, die aus Frau Bub von der „Hersbrucker Zeitung“, dem Mitglied des Elternbeirates Frau Polster, der Siegerin des Vorjahres, Lea-Sophie Neuner (8e) und den Deutschlehrkräften der 7. Jahrgangsstufe bestand, mit ausgesuchten Werken, die sie ausführlich präsentierten: Nach einer kurzen Information zum Autor ihres Buches fassten die Leserinnen und Leser den Buchinhalt zusammen und lasen anschließend eine aussagekräftige Stelle vor. Diese herausfordernde Aufgabenstellung mussten unsere Schüler in ca. fünf Minuten bewerkstelligen! „Lesewettbewerbe am 11. Dezember 2012 und am 6. Februar 2013“ weiterlesen